+49 6151 6010561 info@schaguhn.com Kontakt

Über uns

Ingrid & Robert Schaguhn

Gemeinsam können wir rund 100 Jahre Berufserfahrung in die Waagschale werfen – Erfahrungen in völlig unterschiedlichen Bereichen und Branchen – sowohl als Angestellte, Führungskräfte als auch als Unternehmerin und Unternehmer.

Wir wissen, wie sich Erfolg anfühlt, aber auch wie es ist, wenn Projekte misslingen, Ideen und Träume platzen, der Job verloren geht oder eine Geschäftsidee scheitert. Wir durften erfahren, wie aufregend neue Begegnungen und Erfahrungen sein können, aber auch, wie schmerzhaft es ist, geliebte Menschen zu verlieren und wieviel Mut ein Neubeginn erfordert. Eine bedeutende Rolle in unserem Leben, spielte immer die Natur. Hier schöpfen wir auch heute noch neue Kraft und neue Ideen.

Ingrid, gebürtige Dortmunderin, startete ihren beruflichen Werdegang bei der Sparkasse und war danach eine Reihe von Jahren in Verwaltung und Industrie tätig. Schon früh durfte sie Verantwortung und Teamleitung übernehmen. Durch Freunde auf die bunte Werbewelt aufmerksam geworden, ging sie dann als „Quereinsteigerin“ in eine kleine Frankfurter Werbeagentur, wurde dort zunächst Assistentin des Geschäftsführers und betreute später eigenständig teils namhafte Kunden. Nach 15 Jahren Agenturtätigkeit erfolgte der Schritt in die Selbständigkeit, zunächst weiterhin im Kommunikationsbereich, dann als Inhaberin eines Bürobedarfs-Fachhandels, den sie rund 10 Jahre lang führte. Anschließend folgten einige Jahre privater Herausforderungen in der Familie, Neuorientierung und (Robert folgend) eine Ausbildung zum Systemischen Executive Coach an der FernUni Hagen sowie weitere Qualifikationen.

Robert, gebürtiger Trierer, ging mit 17 Jahren als Zeitsoldat für 12 Jahre zur Bundeswehr. Sehr früh wurde er dort Ausbilder und hatte die Möglichkeit, sich zum staatlich anerkannten Erzieher für junge Erwachsene fortzubilden. Nach Beendigung seiner Dienstzeit absolvierte er an der heutigen Leuphana Universität in Lüneburg ein Studium zum Dipl. Wirtschaftsinformatiker. Im Anschluss daran folgten mehrere Jahre Tätigkeit als Führungskraft bei der BMW AG in München, einer Unternehmensberatung sowie eines Software- und Systemhauses in Hamburg. Roberts Streben nach Eigenständigkeit führte 1995 zunächst zu einer freiberuflichen Tätigkeit als IT-Berater und zur Gründung eines eigenen IT-Beratungsunternehmens mit 15 Mitarbeitern. Nachdem Robert 2007 eine Weiterbildung zum Wirtschaftsmediator bei der IHK Frankfurt abgeschlossen hatte, entschied er, sich an der FernUni Hagen zum Systemischen Executive Coach ausbilden zu lassen. Weitere Qualifikationen im Bereich Coaching folgten.

Sehr schnell wurde uns beiden klar, dass die Veränderungsarbeit mit Menschen, die wir als Coach leisten können, uns beiden eine Herzensangelegenheit ist und einen gemeinsamen Weg darstellt. Wir beschlossen, unsere Kräfte zu bündeln, denn so unterschiedlich wir sein mögen, so sehr ergänzen wir uns. Die Gründung der Schaguhn GmbH im Januar 2009 war daher eine logische Konsequenz. Unser Wissen und unsere Erfahrung weiterzugeben ist uns ein ebenso großes Anliegen wie tragfähige Beziehungen von Menschen überhaupt, denn nur in ihnen haben wir die Möglichkeit, uns zu entwickeln.

Den Schwerpunkt unserer Klienten bilden Unternehmerinnen, Unternehmer sowie deren Teams. Verkrustete Hierarchien lockern und co-kreative Unternehmenskultur fördern, ist unsere Mission. Mit Empathie und Achtsamkeit, eine Menge spielerischer Neugier und einer gehörigen Prise Humor begleiten wir unsere Klienten dabei, Teams zu entwickeln und zusammenwachsen zu lassen, ihre Potentiale zu entfalten und vor allem, ihre gemeinsame Mission zu entdecken.

Eine herausragende Rolle bei unserer Arbeit spielt das Thema „Streitkultur“. Projekte und Zusammenarbeit scheitern nicht an Sachthemen, sondern in erster Linie am Umgang der Menschen miteinander und einer oft wenig wertschätzenden Kommunikation. Das betrifft nicht nur Teams, sondern nahezu alle menschlichen Beziehungen. Konflikte sind grundsätzlich nur der Hinweis darauf, dass etwas veränderungsbedürftig ist. Ist man sich dessen bewusst, kann man sie wertschöpfend nutzen.

Da wir selbst viel Glück und eine Menge Chancen in unserem Leben hatten und uns die Entwicklung junger Menschen besonders am Herzen liegt, unterstützen wir als ehrenamtliche Mentoren die JOBLINGE gAG FrankfurtRheinMain, die benachteiligten Jugendlichen den Anschluss an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ermöglicht – eine Aufgabe, die uns viel Freude bereitet.

Max Tau, der deutsch-norwegische Schriftsteller, der 1950 mit dem ersten Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurde, hat einmal gesagt:

„Man muss den Menschen die Wunder zeigen, die sie selbst vollbringen können“.

 

Noch eine Anmerkung zum Schluss:

Vielleicht irritiert es dich, dass wir „DU“ zu dir sagen, obwohl wir uns bisher gar nicht kennen.

Die Arbeit mit unseren Klientinnen und Klienten ist für uns etwas sehr Persönliches, keine Dienstleistung. Wir verstehen sie eher als eine Beziehung auf Zeit.

Wenn wir zueinander finden, werden wir von dir Persönliches erfahren und du von uns. Das setzt Vertrauen und Vertrautheit voraus. Menschen, mit denen man vertraut ist und denen man vertraut, spricht man normalerweise mit „DU“ an. Deshalb sagen wir „DU“ und hoffen, du bist einverstanden.

Hier findest du uns:

Parkplätze stehen in der Klappacher Straße ausreichend zur Verfügung und mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir per Buslinie R (Haltestelle Klappacher Straße) oder Straßenbahnlinie 3 (Haltestelle Ludwigshöhstraße) gut zu erreichen.